Bandsägen

Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Wissenswertes über Holzbandsägen

Eine Holzbandsäge kommt dann zum Einsatz, wenn große Mengen an Holz in grober oder auch feiner Weise zu verarbeiten sind. Diese Maschinen findet man hauptsächlich in Werkstätten und Betrieben in der Holzverarbeitung, aber auch der Hobbyheimwerker findet für sie Verwendung. Vor allem bei Hartholz lohnt sich die Anschaffung einer solchen Bandsäge.

Informationen über die Holzbandsäge:

Der größte Unterschied zu normalen Sägen, ist das Sägeblatt. Es besteht aus einem geschlossenem Ring. Es ist bandförmig und wird um Umlenkrollen gesetzt, die durch den Motor das Metallsägeblatt antreiben. Zum Schutz sind alle Teile der Säge verkleidet. Es gibt auch Modelle der Bandsägen die mit Akku funktionieren. Sie sind wesentlich flexibler einsetzbar und finden sich eher bei den Hobbyhandwerkern wieder. Jedoch sind es meist festinstallierte Maschinen, die einen Sägetisch mit Führungsschiene besitzen. Der Bandsäge Anschlag sollte nicht schwanken, daher haben die Geräte meist ein hohes Gewicht zur Stabilität. Die neuen Generationen der Holzbandsägen verfügen schon über einen Staubsauger Anschluss, um Staub und Schmutz zu verhindern.

Vorteile:

+ Genaue Schnitte möglich
+ Verlustarmes Schneiden durch schmales Sägeblatt
+ Schnelleres Arbeiten möglich

Nachteile:

- Meist nur fester Verwendungsort möglich
- Maschine erfordert Arbeitserfahrung
- Sägeblatt ist vor Beginn zu justieren

Darauf ist zu achten:

Die Schnitthöhe, diese gibt an, wie stark ein Brett sein darf. Die Durchlasshöhe ist wichtig beim Ausschneiden. Die Tischgröße ist meist einheitlich. Die Sägebandlänge ist für den Nachkauf wichtig, um die richtige Länge zu bekomme. Bei viel Schneidern ist die Schnittgeschwindigkeit von großer Bedeutung. Sie ist wichtig um zu wissen, wieviel Holz in der Sekunde zu schaffen ist.

Die richtige Spannung der Bandsäge ist eine kleine Wissenschaft. Bei den Vorhanden Skalierungen werden die Blätter in der Regel zu gering gespannt. Viele Handwerker finden die richtige Einstellung durch den Klang des Bandsägeblattes heraus. Ist der Klang eher dumpf, ist das Blatt nicht genügend gespannt. Es gut gespannt hört sich der Ton sauber an.

Fazit:

Wer sich eine Holzbandsäge für den Heimwerker bedarf anschaffen möchte, muss auf viele Dinge achten. Wer zum ersten Mal damit arbeitet, sollte sich Hilfe von einem Profi holen.

Eine große Auswahl dieser Maschinen mit bester Qualität und Funktionalität finden sie in unserem Onlineshop www.hsh24.eu. Hier erfahren sie auch alles über die technischen Daten der verschiedenen Modelle.

Wissenswertes über Holzbandsägen Eine Holzbandsäge kommt dann zum Einsatz, wenn große Mengen an Holz in grober oder auch feiner Weise zu verarbeiten sind. Diese Maschinen findet man... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bandsägen

Wissenswertes über Holzbandsägen

Eine Holzbandsäge kommt dann zum Einsatz, wenn große Mengen an Holz in grober oder auch feiner Weise zu verarbeiten sind. Diese Maschinen findet man hauptsächlich in Werkstätten und Betrieben in der Holzverarbeitung, aber auch der Hobbyheimwerker findet für sie Verwendung. Vor allem bei Hartholz lohnt sich die Anschaffung einer solchen Bandsäge.

Informationen über die Holzbandsäge:

Der größte Unterschied zu normalen Sägen, ist das Sägeblatt. Es besteht aus einem geschlossenem Ring. Es ist bandförmig und wird um Umlenkrollen gesetzt, die durch den Motor das Metallsägeblatt antreiben. Zum Schutz sind alle Teile der Säge verkleidet. Es gibt auch Modelle der Bandsägen die mit Akku funktionieren. Sie sind wesentlich flexibler einsetzbar und finden sich eher bei den Hobbyhandwerkern wieder. Jedoch sind es meist festinstallierte Maschinen, die einen Sägetisch mit Führungsschiene besitzen. Der Bandsäge Anschlag sollte nicht schwanken, daher haben die Geräte meist ein hohes Gewicht zur Stabilität. Die neuen Generationen der Holzbandsägen verfügen schon über einen Staubsauger Anschluss, um Staub und Schmutz zu verhindern.

Vorteile:

+ Genaue Schnitte möglich
+ Verlustarmes Schneiden durch schmales Sägeblatt
+ Schnelleres Arbeiten möglich

Nachteile:

- Meist nur fester Verwendungsort möglich
- Maschine erfordert Arbeitserfahrung
- Sägeblatt ist vor Beginn zu justieren

Darauf ist zu achten:

Die Schnitthöhe, diese gibt an, wie stark ein Brett sein darf. Die Durchlasshöhe ist wichtig beim Ausschneiden. Die Tischgröße ist meist einheitlich. Die Sägebandlänge ist für den Nachkauf wichtig, um die richtige Länge zu bekomme. Bei viel Schneidern ist die Schnittgeschwindigkeit von großer Bedeutung. Sie ist wichtig um zu wissen, wieviel Holz in der Sekunde zu schaffen ist.

Die richtige Spannung der Bandsäge ist eine kleine Wissenschaft. Bei den Vorhanden Skalierungen werden die Blätter in der Regel zu gering gespannt. Viele Handwerker finden die richtige Einstellung durch den Klang des Bandsägeblattes heraus. Ist der Klang eher dumpf, ist das Blatt nicht genügend gespannt. Es gut gespannt hört sich der Ton sauber an.

Fazit:

Wer sich eine Holzbandsäge für den Heimwerker bedarf anschaffen möchte, muss auf viele Dinge achten. Wer zum ersten Mal damit arbeitet, sollte sich Hilfe von einem Profi holen.

Eine große Auswahl dieser Maschinen mit bester Qualität und Funktionalität finden sie in unserem Onlineshop www.hsh24.eu. Hier erfahren sie auch alles über die technischen Daten der verschiedenen Modelle.

Zuletzt angesehen